Buchcover "Mutters Lüge" von Monika Hürlimann

Monika Hürlimann liest „Mutters Lüge“

Am 30. Juni 2022 liest Autorin Monika Hürlimann in der Stadtteilbücherei Gaarden aus ihrem autobiografischen Roman „Mutters Lüge“.

Als die erfolgreiche Schweizer Psychiaterin Marta am Grab ihrer Mutter steht, ahnt sie nicht, dass bald eine ungeheuerliche Lüge ans Tageslicht kommen wird. Sie muss sich der eigenen, bewegenden und nicht minder dramatischen Familiengeschichte stellen, die weit zurück in ihre Kindheit führt, nach Polen, wo alles begann …

Ein bitterzarter Roman über die aufwühlende Suche nach Wahrheit und Geborgenheit im täglichen Kampf gegen den Schmerz des Nicht-Vergessen-Könnens.
Und über das Glück und die Liebe.

Über die Autorin:
Monika Hürlimann (Jg. 1969) wuchs in Polen auf und emigrierte 1984 illegal nach Westdeutschland. Sie machte ihr Abitur in Kiel und absolvierte das Medizinstudium in Berlin. Heute lebt sie in Landquart in der Schweiz und führt dort eine eigene psychiatrische Praxis.

 

Porträt der Autorin Monika Hürlimann vor grauem Hintergrund

Monika Hürlimann

Der Eintritt zur Lesung ist frei. Der Förderverein der Stadtteilbücherei Gaarden freut sich über eine kleine Spende.

 

Karten können vorab in der Stadtteilbücherei Gaarden oder unter gaarden-liest@web.de reserviert werden.